Donnerstag, 23. April 2015

Frühlingserwachen

das Begrüßungsbild meiner Mutter

Es geht weiter!
Die Arbeit bei St. Gallen ist abgeschlossen und die Reisekasse neu gefüllt. Also steht nichts im Wege, uns wieder auf den Weg zu machen.

Am Freitag habe ich Lothar erstmal nur besucht. Denn bevor ich ihn zu mir und der Kutsche holen wollte, musste er noch einiges über sich ergehen lassen. Seine schützende Dreckschicht wollte ich ihm beispielsweise abkratzen, die er sich über die Wintermonate immer anschafft, da er Klo- und Bettbereich nicht auseinander halten will. Dies geht nur mit viel Zeit, viel Rupfen, Schermaschine und Geduld. Und seine Klauen mussten natürlich wieder geschnitten werden. Nun schaut er annehmbar aus (wenn auch fleckig) und so sieht man auch, dass er über die Wintermonate wieder einiges an Gewicht zugelegt hat. Ein bisschen Fett da, ein bisschen Fett dort. Vielleicht wiegt er jetzt sogar eine Tonne.

Die ersten Probefahrten in den letzten Tagen haben gezeigt, dass er ziemlich Dampf hat. Einerseits ist dies der Trennung von seiner Winterherde zuzuschreiben und andererseits dem Energievorrat eines ganzen Winters. Die täglichen Übungsfahrten waren natürlich wieder super für die Kinder hier im Dorf. Alleine waren wir also noch nie mit der Kutsche unterwegs. Auch das war wieder gutes Training für meinen Ochsen.

Und so nehmen Lothars Augen langsam wieder den ruhigen entspannten Ausdruck an, den ich von ihm gewohnt bin. Und auch seine Geschwindigkeit wird wieder ochsenhafter. Er muht nicht mehr und untersucht sehr interessiert alles, was ich wieder auf die Kutsche packe.

Morgen ziehen wir wieder los. Die Obstbäume blühen, da kann uns nichts mehr aufhalten!
Und damit erwacht auch der Blog wieder aus seiner Winterruhe.  Einmal die Woche werde ich jetzt wieder schreiben.
Willkommen zurück!





Kommentare:

  1. Liebe Eva! Schön, dass es den ersten Bericht gibt. Alles Gute auf Eurer Reise, wir warten gespannt auf Neues! Fritz

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eva, auch von uns gute Fahrt und eine schöne Zeitreise! Wir verfolgen neugierig immer wieder Deinen Blog . Liebe Grüße von Marlene und Hella

    AntwortenLöschen