Freitag, 9. Oktober 2015

Deutschlandpremiere!

 
 
"EVA"
Dokumentarfilm, 85 Min., 2015
 
am 12.10. (Montag) um 18:30 Uhr im Werkstattkino in München
auf dem UNDERDOX Festival
Regie / Kamera / Schnitt: MELANIE JILG -- Co-Regie / Ton: SARAH LENA RUH -- Tongestaltung: CORNELIA BÖHM
Trompete: MATTHIAS LINDERMAYR -- Farbkorrektur: DANKO DOLCH
Eine junge Frau zieht durch die Lande.
Die Hündin "Piz" und der Ochse "Lothar" sind ihre treuen Begleiter.
Sie setzt einen Fuß vor den Anderen,
während Füchse schreien und Züge vorbei brausen.
Auf ihren sonnenverbrannten, starken Schultern trägt sie unendliche Weite.
Wenn der alte Mond langsam über das Firmament rast,
kommt der Schlaf mit schneeweißer Milch und dunklen Mauern.
Aber Evas Vertrauen ins Leben vertreibt diese Alpträume.
Der Regen verwischt die Grenzen zwischen Ende und Anfang
und die Zeit wächst in knorrigen Ringen um den Ursprung.
"Episch, archetypisch und kraftvoll - diese zeitlose Straße ins Nirgendwo
ist gleichermaßen eine Ode an die Freiheit (der Bewegung) und ein spirituelles
und sinnliches Abenteuer. Aufbauend auf wechselnden Geschwindigkeiten,
wechselndem Licht, Zusammenstössen der Dimensionen, ultra-langsamen Bildfolgen,
extrem inspirierten visionären Aufnahmen und den Versen eines isländischen
Gedichts aus dem 13. Jahrhundert entsteht ein hypnotisierendes Werk!"
Katalogtext Visions du Réel 2015 - Paolo Moretti
 
INFOS:
 
Trailer:

Kommentare:

  1. werkstattkino
    Fraunhoferstr. 9, München
    Kartenvorbestellungen unter Tel. 0179 / 2840279
    U1/U2 Fraunhoferstraße – Tram 17/18/27 Müllerstraße

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr beeindruckender und, im wahrsten Sinne, bewegender Film! Toll, dass wir die Möglichkeit hatten ihn zu sehen. Sollten mehr Menschen sehen. Danke!
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva! Ich hoffe, Dein Film läuft auch einmal im Fernsehen, dann bitte ich um Verständigung per Mail.
    Fritz aus Wenireith

    AntwortenLöschen